Kran Kurs

Kranführerausbildung für das Führen von Fahrzeug- und Ladekranen

Wer flurgesteuerte Lauf-, Bock- und Portalkrane führen möchte, braucht eine spezielle Kranführerausbildung. Diese Ausbildung richtet sich an alle Personen ab 18 Jahre und vermittelt alle nötigen Kenntnisse, damit ein sicherer Umgang mit sämtlichen Arten von Kranen möglich ist. Berufskraftfahrer sollten den Kranschein erwerben, verbessert er doch die Stellung auf dem Arbeitsmarkt.

Verschiedene Ausbildungsarten

Soll der Kranführerschein abgelegt werden, so sind hier verschiedene Ausbildungen möglich. Zum einen wird mit der Kranführerausbildung erreicht, dass flurgesteuerte Lauf-, Bock- und Portalkrane sicher und umsichtig geführt werden können. Zum anderen richtet sich die Ausbildung an Kranführer, die Turmdreh- und Auslegerkrane sowie Fahrzeug- und Ladekrane - letztgenannter Kurs richtet sich speziell an Berufskraftfahrer - führen wollen.

Effektive Kranführerausbildung - Kranschein

Die Kranführerausbildung ist mit einem speziellen Kurs zielgerichtet und effektiv durchführbar. Es werden die Kenntnisse vermittelt, die im täglichen Umgang mit den Kranen wichtig sind, die zu einer sicheren Arbeitsweise gehören und die gesetzlichen Grundlagen berücksichtigen. Es geht des Weiteren um eine sicherheitstechnische Ausrüstung sowie das Wissen um den Kranaufbau. Für den Kranführerschein wird außerdem die Unfallverhütung angesprochen. Natürlich gehört das praktische Arbeiten am Kran ebenfalls zur Ausbildung dazu, so dass am Ende der Kranschein wirklich zu bestehen ist.